This site will work and look better in a browser that supports web standards.

Projekttage 2018
Abitur 2018
Arbeitsgemeinschaften
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Wettbewerbe
Vorlesewettbewerbe
Mathematik ohne Grenzen
umweltfreundlichste Klasse
Sport
Musik
Exkursionen/Projekte
Austauschprogramme
Feiern und Feste
Archiv
Sie sind hier: Schulleben · Wettbewerbe · Mathematik ohne Grenzen
Mathematik Ohne Grenzen 2018

"Ist nun Peter das Gespenst oder ist Paul der Pirat? ..." Während Nora über einer Logikaufgabe brütet, müht sich Jens bei der Konstruktion einer algebraischen Kurve, und Sandra schneidet gerade das Netz einer Pyramide aus. Jedes Jahr sitzen Schüler in ganz Europa am gleichen Tag über den Aufgaben des Wettbewerbs Mathematik ohne Grenzen.

Wenden sich andere Mathematikwettbewerbe in der Regel an einzelne Schüler, so ist hier die Mitarbeit der ganzen Klasse gefragt. Anders wären die Aufgaben auch nicht zu bewältigen. Teamarbeit und Selbstorganisation der Schüler stehen im Vordergrund. Verschiedene Lösungsstrategien werden diskutiert, fertige Lösungen müssen ins Reine geschrieben werden.

Am MGL ist die Teilnahme an diesem Wettbewerb schon Tradition.

Die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe gab es dabei in diesem Jahr eine Premiere. Erstmals wurde auch der Wettbewerb "Mathematik ohne Grenzen Junior" auf regionaler Ebene durchgeführt.

Bei den "Großen" (Jahrgangsstufen 10 und 11) konnte in diesem Jahr ein toller Erfolg erreicht werden: Die Klasse 10b von Herrn Dr. Sanner erreichte bei über 60 teilnehmenden 10. Klassen den 3. Platz - Herzlichen Glückwunsch!

Mathematik ohne Grenzen: Der Wettbewerb

An dem seit 1989 existierenden internationalen Mathematik-Wettbewerb "Mathématiques sans Frontières" nehmen seit über 10 Jahren Schülerinnen und Schüler des MGL regelmäßig teil. Die 10. und 11. Klassen messen sich dabei mit jeweils etwa 50 Klassen bzw. Kursen aus der Region Westerwald und Rhein-Ahr. Von 2015 bis 2017 fand der Wettbewerb am MGL auch als schulinterner Wettbewerb für die Klassenstufen 5 und 6 statt. Seit 2018 nimmt das MGL auch mit den "kleinen" am neu eingerichteten Regionalwettbewerb teil.

Die Attraktivität des Wettbewerbs liegt darin, dass eine gesamte Klasse/ein gesamter Kurs als Team antritt und die Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden selbstständig und in Gruppen lösen muss. So gibt es zum Beispiel praxisorientierte Konstruktions- und Bastelaufgaben, die auch Schüler ansprechen sollen, deren Leistungen in theoretischen Bereichen der Mathematik geringer ist. Eine der Aufgaben ist in einer Fremdsprache formuliert und muss auch in der Fremdsprache gelöst werden.