This site will work and look better in a browser that supports web standards.

Abitur 2017
Arbeitsgemeinschaften
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Wettbewerbe
Sport
Musik
Exkursionen/Projekte
Austauschprogramme
Frankreich: Collège
Italien
USA
Feiern und Feste
Archiv
Sie sind hier: Schulleben · Austauschprogramme · Italien
Austausch 2016/2017 Linz-Monticello

24.10.2016: Endlich geht es los!

Am Montag fuhren wir alle zusammen zum Flughafen Köln/Bonn, von dort aus ging dann unser Flug nach Mailand. Dort angekommen, saßen wir mit einem mulmigen Gefühl auf unseren Sitzplätzen im Bus, der uns zur Schule nach Monticello brachte, denn wir wussten nicht was uns erwarten würde. Unsere Austauschpartner nahmen uns jedoch herzlich in Empfang und wir verbrachten den ersten Abend in unseren Gastfamilien.

Am nächsten Tag stand Unterricht auf dem Programm. Wir begleiteten unsere Austauschschüler und wurden dann schließlich in der ersten Pause von der freundlichen Schulleiterin empfangen.

In den nächsten Tagen machten wir einen Ausflug nach Como, dort startete vom Seeufer aus unsere mehrstündige Stadtführung durch die Altstadt. Wir besichtigten den eindrucksvollen Dom, das interessante Seidenmuseum und bewunderten die schönen alten Gässchen von Como. Zu einem höhergelegenen Aussichtspunkt fuhren wir mit einer Zahnradbahn und genossen die schöne Aussicht über den Lago Di Como. Auch wenn das Wetter an diesem Tag nicht ganz so schön war, war es trotzdem ein wunderschöner Tag. Wir begleiteten unsere Austauschpartner erneut in den Unterricht, später fuhren wir alle gemeinsam nach Monza, wo wir in mehreren Gruppen die Stadt besichtigten, durch die malerische Altstadt schlenderten und so den Nachmittag verbrachten.

Freitags ging es dann endlich für uns und unsere Austauschpartner nach Mailand, wo wir die Domplatte, das Museum des Teatro alla Scala, das Museum des beeindruckenden Leonardo da Vinci und die berühmte Galeria Vittorio Emanuele II,in der wir die glamourösen Schaufenster von Versace,Prada & Co bestaunten, besichtigten. Doch auch dieser schöne Tag hatte ein Ende.

Das anstehende Wochenende verbrachten wir in unseren Familien und unternahmen Ausflüge beispielsweise nach Lecco, Bergamo, Mailand oder auch Genova. Am Samstagabend trafen wir uns in großer Runde zum Pizzaessen im Restaurant „Time Out“, es war ein schöner, lustiger Abend an dem viel gesprochen und gelacht wurde.

Am Montag hatten unsere Austauschpartner glücklicherweise schulfrei und wir konnten nochmal ausschlafen und den Tag in den Familien verbringen, bevor es wieder nach Hause ging. Der Abschied fiel vielen sehr schwer, da wir unsere Austauschpartner schnell in unsere Herzen geschlossen und sich in dieser kurzen Zeit neue Freundschaften entwickelt hatten.

Fortsetzung ab 30.3.2017

Am 30.03.2017 konnten wir unsere italienischen Freunde am Flughafen Köln/Bonn endlich wieder in die Arme schließen, wir waren voller Vorfreude sie endlich wiederzusehen und bei uns zuhause willkommen zu heißen.

Freitags ging es erstmal für alle in die Schule. Anschließend zeigten wir unseren Gästen die malerische Altstadt von Linz, indem wir eine Stadtrallye machten. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.

Samstags fuhren viele von uns gemeinsam nach Köln um den Dom, die Hohenzollernbrücke und die Altstadt zu besichtigen. Natürlich wurde auch ein bisschen geshoppt;). Am Abend trafen wir uns alle gemeinsam an der Malberghütte um ein leckeres Schnitzelbuffet zu genießen. Dort ließen wir den Abend mit guter Laune ausklingen.

Am Sonntag waren der Drachenfels, der Kletterwald oder auch der Laacher See beliebte Ausflugsziele, denn das Wetter spielte an diesem Tag richtig gut mit und spätestens jetzt war die Grillsaison eröffnet.

In den nächsten Tagen fuhren wir alle gemeinsam nach Koblenz und besichtigten unter anderem das Deutsche Eck, unsere Austauschpartner waren selbstverständlich auch beim Linzer Bürgermeister herzlich willkommen und wurden begrüßt. Zudem machten sie einen Ausflug nach Bonn um an einer interessanten und informativen Führung im Beethovenhaus teilzunehmen, außerdem begleiteten sie uns erneut in die Schule.

Donnerstags hatten wir zum Glück schulfrei und könnten zusammen mit unseren Italienern einen zusätzlichen Ausflug nach Köln unternehmen. Dort nahmen wir an der Führung "Köln unterirdisch" teil. Unser Mittagessen aßen wir mit Genuss am Rudolfsplatz in einem Restaurant. Nachdem wir nun unsere restliche Zeit in Köln verbracht hatten, mussten wir uns schon wieder auf den Heimweg machen. Am Flughafen stiegen wir gemeinsam aus um unsere liebgewonnenen italienischen Freunde zu verabschieden. Es war ein sehr tränenreicher Abschied, denn es sind viele neue Freundschaften entstanden. Wir hoffen und wünschen uns, dass wir uns irgendwann noch einmal mit ihnen treffen werden.

Dieser Austausch war für uns alle eine tolle Erfahrung, die wir so schnell nicht vergessen werden. Wir haben in verschiedenen Sprachenmiteinander kommuniziert und uns trotzdem gegenseitig verstanden und viel miteinander gelacht.

 

AUSTAUSCH LINZ MONTICELLO

Nachdem uns im Jahr 2004 die Zusage der Schulleitung gegeben wurde, einen Italienaustausch zu organisieren, und wir lange nach einer geeigneten Schule mit einer ausreichend großen Gruppe Deutsch lernender Schüler suchten, fanden wir über Frau Niederées langjährige Kontakte endlich eine geeignete Schule im Norden Mailands.

Das Istituto Linguistico Alessandro Greppi liegt in der Brianza, einer hügeligen und grünen Zone am Fuße der Alpen, die von den Mailändern gerne als Naherholungsgebiet genutzt wird.

Seit 2004 findet der Austausch regelmäßig statt und wird abwechselnd von den drei Italienischlehrerinnen Frau Herzog, Frau Niederée und Frau Hanke begleitet. Vor Ort organisieren die Kolleginnen ein abwechslungsreiches Programm. Neben Fahrten zum Comer See, Besuche eines Seidenmuseums, Besichtigungen der Orte Bergamo und Monza ist der Tagesausflug nach Mailand immer ein fester Bestandteil des Programms.