This site will work and look better in a browser that supports web standards.

Projektwoche16
Abitur 2017
Arbeitsgemeinschaften
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Wettbewerbe
Sport
Musik
Exkursionen/Projekte
Austauschprogramme
Feiern und Feste
Archiv
2015/2016
2014/2015
2013/2014
2012/2013
2011/2012
2010/2011
2009/2010
2008/2009
2007/2008
2006/2007
2005/2006
Sie sind hier: Schulleben · Archiv · 2007/2008
Sponsorenlauf am 12.06.2008


Schulleiter Herr Brott bei der Eröffnungsrunde

Am Ende des vergangenen Schuljahres organisierte die SV in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Sport nun schon zum zweiten Mal einen Sponsorenlauf auf dem Kaiserberg, bei dem die SchülerInnen – auf drei Staffeln aufgeteilt - 1,5h Zeit hatten, so viele Runden wie möglich zu laufen oder auch schnell zu gehen. Auch dieses Mal war uns das Wetter nicht ganz wohlgesonnen, so dass wir den Lauf aufgrund einsetzenden Dauerregens gegen 13.00 Uhr abbrechen mussten. Die MSS 11 hatte dann am letzten Schultag die Möglichkeit, gemeinsam mit den Schülern, die das Laufabzeichen erwerben wollten, ihren Sponsorenlauf nachzuholen.

 

Im Folgenden nun die Ergebnisse:

 

=> Insgesamt wurden von SchülerInnen und LehrerInnen 10655 Runden gelaufen = 4.262km

=> Die Wanderpokale für die beste Klasse eines jeden Jahrgangs der Unter- und Mittelstufe gehen an die : 5e, 6b, 7b, 8d, 9b, 10b

 

=> Bülur Mamedova aus der 6b war mit 41 Runden die beste weibliche Läuferin, Thorben Knöpfler mit 42 Runden der beste männliche Läufer.

 

=> Weiter haben sich folgende SchülerInnen aus den einzelnen Jahrsgangsstufen durch ihre hohen Rundenzahlen einen Sachpreis „erlaufen“, der ihnen bei der Siegerehrung am letzten Schultag schon ausgehändigt wurde:

 

Jahrgangsstufe 5:

Lisa Hartmann 5c 30 Runden

Markus Wiemer 5e 35 Runden

Julian Ermtraud 5c 35 Runden

Jahrgangsstufe 6:

Bülur Memedova 6b 41 Runden

Adrian Stahl 6b 42 Runden

Jahrgangsstufe 7:

Michelle Plaster 7a 34 Runden

Lucas Bednarz 7a 40 Runden

Jahrgangsstufe 8:

Julia Irmer 8a 30 Runden

Jannis Stüber 8d 41 Runden

Severin Wallek 8d 41 Runden

Jahrgangsstufe 9:

Anne Heumann 9b 23 Runden

Minh Hong Pham 9b 23 Runden

Markus Over 9a 37 Runden

Jahrgangsstufe 10:

Franziska Schneider 10d 40 Runden

Niklas Perzborn 10b 40 Runden

 

Bei den Kollegen haben sich Herr Ridder mit 50 Runden und Herr Lehnard mit 42 Runden besonders hervorgetan gefolgt von Frau Keelan mit 25 Runden.

Ebenso erwähnenswert ist der Einsatz unseres neuen Schulleiters Herr Axel Brott, der zwar nur die Eröffnungsrunde gelaufen ist, mit dieser aber den größten monetären Nutzen erzielt hat. Für diese Runde erhielt er 50 Euro von der Firma: Global Finanz, Johannes Kalter aus Kasbach.

An dieser Stelle möchten wir auch den anderen Sponsoren dieses Laufs danken, die uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben:

Volks- und Raiffeisenbank Neuwied, Linz,Sparkasse Neuwied/Linz, Artus Mineralquellen GmbH, eine Welt Fairein/ Remagen, Bücherstube Kill, Rheinfähre Linz/Kripp, Subway/ Bad Honnef, PCM Life Gesellschaft für Gas.

 

Ein großer Dank gilt natürlich auch allen Eltern, Freunden und Verwandten unserer SchülerInnen, die mit großzügigen Spenden dazu beigetragen haben, dass zu Beginn der Ferien 5325 Euro eingegangen sind (einige Einzahlungen fehlen jedoch noch).

 

Zum Schluss möchten wir noch der MSS 12 und Herrn Schwipps-Michels für den reibungslosen Auf- und Abbau, die Riegenführung und die Verpflegung danken.

Wir wünschen allen SchülerInnen und der neuen SV ein erfolgreiches neues Schuljahr und

 

verbleiben mit freundlichen Grüßen

 

Frau Hanke/ Frau Herzog für die SV

Frau Heinemann für die Fachschaft Sport

 

JUNIOR-Impuls

Jetzt schon ein toller Erfolg!

 

Unser Schülerunternehmen „JUNIOR-Impuls“ wurde zum Landeswettbewerb am 7. Mai in Mainz eingeladen. Die Konkurrenz war groß. Von weit über 30 Jungunternehmen in Rheinland-Pfalz wurden nur die zehn besten Bewerber zugelassen. Die Geschäftsidee und der ausführliche Geschäftsbericht haben augenscheinlich über-zeugt.

Der angebotene „Energiespar-Check“ soll Impulse zur Energieeinsparung geben. Ein Team von jeweils zwei Mitarbeitern besuchen die Kunden vor Ort. Mit speziellen Messgeräten wird u.a. der Stromverbrauch einzelner Haushaltsgeräte gemessen und ausgewertet. Umfassendes Informationsmaterial zur Energieeinsparung wird besprochen und zur Verfügung gestellt.

 

Alle teilnehmenden Schüler(innen) sind in der Jahrgangsstufe 11:

Geschäftsführung: Yasmin Honnef, Tobias Hartzmann

Verwaltungsabteilung: Sabrina Over, Alexandra Pront, Therese Weinberg

Marketingabteilung: Verena Dannenberg, Janina Kröll

Finanzabteilung: Nadine Morsch, Natalia Kazakova

Technikabteilung: Jana Rinke und alle Unternehmensmitglieder

 

Mathematik ohne Grenzen 2008

Am Mittwoch, dem 16. April 2008 machten sich vier Vertreter der Klasse 10d auf den Weg nach Bad Neuenahr ans Are-Gymnasium, um stellvertretend für ihre Klasse den Preis für den 4. Platz entgegen zu nehmen. In einer kleinen Feierstunde, die von der Bläserklasse des Are-Gymnasiums musikalisch gestaltet wurde, überreichten der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Ahrweiler Herr Dieter Zimmermann sowie Frau Michaela Schneider von der Kreissparkasse Mayen eine Urkunde und einen Scheck über 100€. Stolz und mit der Erwartung im nächsten Jahr wieder dabei zu sein machte sich die kleine Abordnung der Klasse 10d nach einer kleinen Stärkung auf den Heimweg nach Linz.

An dem seit 1989 existierenden, internationalen Mathematik-Wettbewerb Mathématiques sans Frontières haben auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler des Martinus- Gymnasiums Linz teilgenommen.

Die Teilnehmerzahl am MGL ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. In diesem Jahr nahmen zwei 10. Klassen und die MSS 11 mit 3 Grundkursen und zwei Leistungskursen teil. Die Attraktivität des Wettbewerbs liegt darin, dass eine gesamte Klasse/ ein gesamter Kurs als Team antritt und die Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden in Gruppen lösen muss.

Neben praxisorientierten Konstruktions- und Bastelaufgaben, die auch Schüler ansprechen sollen, deren Leistung in theoretischen Bereichen der Mathematik geringer ist, gibt es auch eine Aufgabe, die komplett in einer Fremdsprache gestellt ist und gelöst werden muss, sodass auch sprachbegabte Schüler voll auf ihre Kosten kommen.

Die Schüler der Klasse 10d des MGL ließen sich nicht aufhalten und setzten sich im Probewettbewerb gegen die anderen 10. Klassen ihrer Schule durch. Sie bekamen somit die Chance am Hauptwettbewerb am 26. Februar 2008 teilzunehmen. Dort belegten sie den stolzen 4. Platz von 35 teilnehmenden Klassen und wurden zur Siegerehrung nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen.

 




Die Klasse 10 d des Martinus-Gymnasium Linz belegte beim diesjährigen Mathematikwettbewerb Mathématiques sans Frontières den 4. Platz mit nur einem Punkt Rückstand hinter den beiden Erstplatzierten und einem halben Punkt hinter dem 3. Platz. Mit ihnen freut sich der Fachlehrer Herr Klampfl, der die Klasse seit diesem Schuljahr unterrichtet.

Norwich zeigte sich Linzer Schülern von der sonnigen Seite

Bei herrlichem Spätsommerwetter absolvierten Schüler und Schülerinnen des Martinus Gymnasiums ihren Gegenbesuch an der King Edward School in Norwich, Ostengland.

Am ersten Tag nach der Anreise erhielten die Linzer Schüler und Schülerinnen einen ersten Einblick in die größte Stadt Norfolks, die als modernes Einkaufzentrum der Region mit den meisten mittelalterlichen Kirchen und Kneipen nördlich der Alpen Gegenwart und Geschichte auf beeindruckende Weise verbindet.Ein einführender Film, eine Sadtrundfahrt im offenen Doppeldeckerbus und eine anschließende Stadtrallye bestimmten das Programm. Der zweite Tag führte die Gruppe an die Küste mit anschließender Bootsfahrt zu den Seehunden von Blakeney Point und dem viktorianischen Badeort Cromer. Dabei konnten die Schüler die Vielfalt und Schönheit der häufig unter Naturschutz stehenden Küstenabschnitte wahrnehmen und den Reiz eines typisch englischen Seebades erahnen.

Ein weiterer Tagesausflug ging in die ehrwürdige Universitätsstadt Cambridge, wo man die zum Teil mittelalterlichen elitären Colleges zunächst von einem Kirchturm aus überblickte. Anschließend spazierte man an deren Portalen entlang und schließlich erhielten die Schülerinnen und Schüler beim Stechkahnfahren auf dem Flüsschen Cam auf besonders reizvolle Weise einen Einblick auf die Rückseite der Kapellen, Bibliotheken, Unterkünfte und Lehrräume der Colleges. Die beiden begleitenden Englisch- und Sportkollegen Karin Keelan und Bernd Lehnard, ließen es sich nicht nehmen, im Wechsel mit sportlichen Schülern die Boote mit einer fünf Meter langen Stange selbst anzustoßen und zu lenken, wobei Gleichgewichtsgefühl und vorausschauendes Lenken gefragt waren.

An den letzten drei Tagen des Aufenthaltes lernten die Austauschschüler den Schulalltag an der Privatschule kennen. Allmorgendliche Zusammenkünfte der gesamten Schule (assembly) in der Kathedrale von Norwich, ein kürzerer Stundenrhythmus, kleinere Klassen, gemeinsames Mittagessen in der Schulkantine und Unterrichtsende um 16 Uhr sind neben den Schuluniformen wohl die markantesten Unterschiede zur heimischen Schule. Eine Führung durch die Kathedrale, die nicht nur den zweithöchsten Turm, sondern auch den größten Kreuzgang Englands aufweisen kann, sowie die Besichtigung des örtlichen Fußballstadiums, wo sich die Norwich City Fans gerne an vergangene Erfolge und bessere Zeiten erinnern,wurden am vorletzten Schultag noch eingeschoben. Neben gemeinsamen kulturellen Programmpunkten gab es an den Familientagen sehr unterschiedliche Unternehmungen wie beispielsweise der Besuch eines Freizeitparks, Segeln in den Broads, einem nahegelegenen Fluss- und Seengebiet, oder eine Fahrt nach London.

Insbesondere in den Familien konnten die Linzer Schüler ihre Sprachkenntnisse unter Beweis stellen. Voller Eindrücke und bei vielen Schülerinnen und Schülern mit ein wenig Wehmut kehrte man vom Besuch bei Freunden zurück.

(Bernd Lehnard / Karin Keelan)

 

Basketball 2007/2008

Die Basketball-Schulmannschaft Mädchen Wettkampf IV (Jahrgang 1995 und jünger) besiegte im Regionalentscheid das Lina-Hilger-Gymnasium Bad Kreuznach mit 66:57 und fährt nun am 15.04.2008 nach Münstermaifeld zum Landesentscheid Rheinland-Pfalz. Für die Mannschaft spielten: Janina Gjocaj, Valentina Ockenfels, Marcella Meier, Geneviève Chaumont, Michelle Prielipp, Jana Kröll, Emma Grabinski und Alina Paul.

 

Der Landesentscheid der Mädchen Wettkamp II (Jahrgang 1991 und jünger) fand bereits Anfang März in Mainz statt. Die Linzer Mannschaft, deren beste Spielerin Johanna Marger leider verletzt war, wurde auf diesem Turnier Vize-Landesschulmeister. Meister wurde das Theresianum Mainz, den 3. Platz belegte das Max-Planck-Gymnasium Trier. Es spielten: Victoria Hundrieser, Janet und Vanessa Chukwukelu, Lisa Schumacher, Vanessa Scherer und Sophia Esser.

 

weitere Highlights des Schuljahres

Hier finden Sie weitere Highlights dieses Schuljahres:

Bericht vom Frankreichaustausch

Förder und Fordern - Die START-Stiftung