This site will work and look better in a browser that supports web standards.

Abitur 2017
Arbeitsgemeinschaften
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Wettbewerbe
Sport
Musik
Exkursionen/Projekte
Austauschprogramme
Feiern und Feste
Archiv
2015/2016
2014/2015
2013/2014
2012/2013
2011/2012
2010/2011
2009/2010
2008/2009
2007/2008
2006/2007
2005/2006
Erfolg beim Badminton

2. Platz beim Landesentscheid im WKIV

In der Alterklasse WKIV erreichte die Mannschaft des MGLs am 19.03.09 in Linz in der Sporthalle am Miesgesweg einen achtbaren 2. Platz. Nach großem Einsatz und Kampf gewannen das Team des MGLs mit jeweils 4:2 gegen das Göttenbach Gymnasium Idar-Oberstein und die Grundschule Hochspeyer.

Im Endspiel gegen das Heinrich-Heine Gymnasium Kaiserslautern war man dann ohne Chance und verlor mit 0:6.

Es spielten ( hinten v.l.): Owen Emons; Jessica Heck; Anne Wagener (vorne v.l.) Julian Muß; Merle Johannsen; Katja Grau

Bronze bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Sarah Kämpf, Schülerin der MSS 13 des MGL, errang bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Lübeck die Bronzemedaille im Damendoppel.

Über viele Jahre war Sarah auch eine Stütze der Jugendmannschaften des MGL und war mit verantwortlich für das Erreichen diverser landesentscheide Rheinland-Pfalz im Rahmen der Wettkämpfe "Jugend trainiert für Olympia".

Sarah beendet damit ihre Zeit als Jugendspielerin. Für die Zukunft wünschen wir ihr weiterhin viel Erfolg.

 

 

 

 

3. Platz beim Landesentscheid

Am 22. April fand im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia der Landesentscheid in der Sportart Badminton in Linz statt. Die Mannschaft in der Wettkampfklasse II des Martinus-Gymnasiums erreichte gegen starke Gegner aus Kaiserslautern und Idar-Oberstein einen achtbaren 3. Platz. Das Spiel um Platz 2 gegen das Gymnasium an der Burgstraße in Kaiserlautern wurde trotz großem Einsatz der Mannschaft aus Linz nur knapp mit 4:3 verloren. Sieger des Wettbewerbs wurden die Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Sportgymnasiums in Kaiserlautern.




Hinten(v.l.): Philipp Hartmann, Lukas Leichnitz, Christian Marberg und Sarah Zech